Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Spenden an das
Community Based Rehabilitation Project im Jahr 2020:

November 2020: Spende an das Rehazentrum

Mitarbeiter des Rehazentrums und die gekauften Materialien für die orthopädischen Werkstatt.Im November konnten wir das Rehazentrum in Duakwa mit einer Spende von 1.300 Euro unterstützen. Von diesem Geld wurden Materialien für die orthopädische Werkstatt und dringend benötigte Medikamente gekauft. Wir freuen uns, dass die orthopädische Werkstatt nun wieder voll arbeiten kann und das Rehazentrum in den nächsten Wochen genug Material hat um seine Patienten zu versorgen!

–> 1.300 Euro

September 2020: Isaac

Isaac, ein 27 Jahre alter junger Mann mit einer Gehbehinderung, wurde von Biakoye e.V. bereits von 2015 – 2017 bei seiner Ausbildung tatkräftig Isaacunterstützt. Isaac hat sein Bachelor-Studium Basic Education 2017 abgeschlossen und daraufhin ab 2018 seinen National Service absolviert. Dies ist ein einjähriges Pflicht-Programm der ghanaischen Regierung für alle Uni-Absolventen. Um nun als Lehrer arbeiten zu können, muss er eine weitere Prüfung ablegen. Die Kosten dieser übernimmt Biakoye e.V.  Des Weiteren hat Isaac sein Abschlusszeugnis noch nicht abholen können, da er ausstehende Kosten seines Studiums nicht bezahlen konnte. Auch diese übernimmt Biakoye e.V. und wünscht ihm alles Gute für seine Berufslaufbahn als Lehrer!

–> 220 Euro

Januar – September 2020: Seth

Seth ist 17 Jahre alt. Von Geburt an hatte er eine kleine Beule am Rücken. Diese wuchs immer mehr zu einem 15cm-großem Geschwulst heran. Erst mit 17 hat seine Familie im Rehazentrum Hilfe gefunden. Die Mitarbeiter haben Seth ins richtige Krankenhaus begleitet. Er hat dort im Frühjahr 2020 zahlreiche Voruntersuchungen in der Neurologie, Orthopädie und in der plastischen Chirurgie durchlaufen. Im August 2020 fand dann endlich die Operation statt. Im September wurde Seth aus dem Krankenhaus entlassen. Er war bereits zweimal bei Nachsorgeuntersuchungen, seine Wunde verheilt gut. Seth und seine Familie sind sehr dankbar, dass die Operation gut verlaufen ist und dass sie vom Rehazentrum und von Biakoye e.V. dabei unterstützt wurden.

Update April 2021: Seth geht es gut. Seine Narbe ist gut verheilt und Seth wieder ganz in seinem Alltag angekommen. Seth ist sehr selbstbewusst geworden und spielt schon wieder regelmäßig in seinem lokalen Fußballteam.

–> Biakoye e.V. hat Seth bei den umfangreichen Voruntersuchungen (335 Euro) und bei seiner Operation (1.580 Euro) unterstützt.

Mai 2020: Beteiligung an Operationskosten für Georgina

Mitte Mai haben wir die 61-jährige Georgina bei einer Operation unterstützt. Sie lebt seit 2008 mit HIV und ist die Leiterin der Gruppe für Menschen mit HIV vom Rehazentrum in Duakwa. Georgina hatte Anfang Mai einen schweren Sturz. Sie brach sich bei diesem den Oberschenkelknochen. Mit einer Summe von 235 € übernahm Biakoye e.V. die Hälfte der Kosten für die Operation. Die andere Hälfte übernahm Georginas Familie. Die Operation fand im Juni erfolgreich statt. Mittlerweile ist Georgina wieder zu Hause. Sie bekommt Physiotherapie und erlernt das Gehen erneut.

–> 235 Euro

März 2020: Unterstützung während der Corona-Epidemie

  • Aufgrund der aktuellen Lage des neuartigen Corona Virus wird auch in Ghana soweit es geht auf soziale Kontake verzichtet. Im Zuge dessen wurde das Rehazentrum in Duakwa von seinem Träger angewiesen die stationär untergebrachten Mütter mit ihren Kindern vorzeitig nach Hause zu entlassen. Diese wurden bei ihrer Heimreise durch die Übernahme der Fahrtkosten von Biakoye e.V. unterstützt.
  • Das Rehazentrum nutzt diese Zeit um sich intensiv auf Arbeiten während der Corona-Epidemie vorzubereiten. Auch beim Kauf von Gesichtsmasken, Einweg-Handschuhen und Desinfektionsmittel für Mitarbeiter und Patienten hat Biakoye e.V. das Reahazentrum unterstützt.
  • Unabhängig von Corona hat Biakoye e.V. die Reperatur des einzigen Fahrzeugs des Rehazentrums bezahlt. Das Auto wird dringend wieder benötigt um zum Beispiel Patienten zu Voruntersuchungen zu begleiten oder Familien in entlegenen Dörfern für einen Nachsorgebesuch zu erreichen.

–> 660 Euro

Bitte beachten Sie:
Um die Privatsphäre der Patienten und Mitarbeiter des Rehazentrums in Ghana zu schützen,
veröffentlichen wir Fotos dieser nur noch für ein Jahr, nachdem Biakoye e.V. für sie gespendet hat.
Die Spendenbeträge sind gerundet.