f

Herzlich Willkommen auf

der Homepage von Biakoye e.V.!

Biakoye e.V. fördert die Arbeit des Community Based Rehabilitation Project in Duakwa, Ghana. Dies ist ein Rehazentrum, das als Anlaufstelle für alle Menschen mit Behinderung und ihren Familien aus den umliegenden Regionen dient. Es bietet unter anderem Beratung, Begleitung zu notwendigen Operationen, Physiotherapie, Ergotherapie und orthopädische Hilfsmittel (z.B. Krücken, orthopädische Schuhe) an. Ausführliche Infos zum Rehazentrum finden Sie hier.

Biakoye e.V. unterstützt das Rehazentrum zum Einen direkt mit der Finanzierung des Kaufs von dringend benötigten Dingen, z. B. Medikamente oder Materialien für die orthopädische Werkstatt. Zum Anderen unterstützt Biakoye e.V. Patienten des Rehazentrums durch die Übernahme von externen Kosten, z. B. Ausbildungskosten oder Operationskosten. Patienten, die Operationen benötigen, werden durch Mitarbeiter des Rehazentrums an das richtige Krankenhaus verwiesen und von der ersten Voruntersuchung bis zur Operation begleitet und unterstützt.

Unsere Spenden der letzten 5 Jahre an das Community Based Rehabilitation Project finden Sie unter Erfolge!

Wir freuen uns, dass wir im Oktober die weitere Behandlung von Michael unterstützen konnten. Michael ist zehn Jahre alt und wurde mit Spina Bifida geboren. Vor vier Jahren wanden sich seine Eltern an ein Krankenhaus, konnten aber aufgrund von finanziellen Problemen nicht weiter zu den Terminen gehen. Michael soll nun ausgiebig untersucht werden um einen Behandlungsplan für ihn zu erstellen.

Denkt Ihr jetzt schon an Weihnachtsgeschenke?
Dann denkt auch daran, dass Ihr dabei mit nur zwei weiteren Klicks auch Geschenke für die Patienten des Rehazentrums in Duakwa, Ghana sammeln könnt: Gooding.de

Im Oktober haben wir 1000 Euro an das Rehazentrum direkt gespendet. Diese werden genutzt für:
– Materialien für die orthopädische Werkstatt: Leder, Kleber, Holz, …
– Medikamente für Patienten der ‚Mental Health Unit‘ (Medikamente zur Behandlung von Epilepsie, Schizophrenie) und Nahrungsergänzungsmittel
– Fahrtkosten zu Nachsorgebesuchen oder Informationsveranstaltungen
– Therapiematerialien für die Physiotherapeuten
Sobald wir Bilder und eine genau Auflistung haben finden Sie diese hier.

Richard ist 10 Jahre alt und wurde mit Spina Bifida geboren. Er kann nicht gehen oder stehen und hat über die Jahre einen Klumpfuß entwickelt. Richard bewegt sich krabbelnd fort. Leider besucht er keine Schule. Es werden 3000 Ghana Cedis für weitere Untersuchungen bei einem Spezialist benötigt; Medikamente und die Transportkosten werden ebenfalls mit dem Geld bezahlt.

Richard im Rehazentrum

Kojo ist sieben Jahre alt und hat einen Wasserkopf. 2018 hatte er eine Shunt- Implation Operation, die auch von Biakoye e.V. finanziert wurde. Aus finanziellen Gründen konnte die Großmutter, die Kojo betreut, die regelmäßigen Nach-Untersuchungen nicht wahrnehmen. Bei einem Hausbesuch des Sozialarbeiters des Rehazentrums wurde festgestellt, dass er gelegentlich Anfälle hat. Daher ist eine Untersuchung im Korle- Bu Teaching Krankenhaus dringend notwendig. Für diese Untersuchung und für die Transportkosten werden 2000 Ghana Cedi benötigt, die von Biakoye übernommen werden.

Kojo

Miriam ist 18 Jahre alt. Sie hat O-Beine, diese haben sich seit ihrem 4. Lebensjahr entwickelt. Aus finanziellen Gründen konnte eine Operation im Krankenhaus bislang nicht vorgenommen werden. Es soll eine Voruntersuchung im orthopädischen Krankenhaus im Nsawam, bei der auch Röntgenbilder erstellt werden sollen, stattfinden. Für Untersuchung, Röntgenbilder und Transportkosten werden 700 Ghana Cedis benötigt, die von Biakoye finanziert werden.

Miriam

Insgesamt spendet Biakoye e.V. für alle drei Patienten GHC 5700, das sind 800 Euro. Biakoye e.V. wird die drei Patienten in den nächsten Monaten begleiten und über ihre Rehabilitation berichten. Wir sind bereit die drei auch bei weiteren Kosten, wie eine mögliche Operation oder weitere Untersuchungen finanziell zu unterstützen.

Im Mai haben wir eine Spende von 400 Euro für die Ausstattung der neuen Physiotherapie-Praxis an der Anidasofie Clinic in Kokomlemle überwiesen. Das Geld ist angekommen und wurde in ein Ultraschall-Gerät, Lehrposter und Kinesiotape investiert (siehe Bild).
Die Zusammenarbeit mit Neslon, dem Physiotherapeut und Osumanu, dem Buchhalter der Clinic war sehr gut, so dass wir nun Ende August weitere 600 Euro überwiesen haben, die in benötigte Geräte und Materialien für die neue Physiotherapie-Praxis investiert werden.

Ältere Beiträge