Die schlechten Nachrichten zuerst: Richard, der kleine vierjährige Junge mit Zereperalarese und Nabelbruch, den wir im April diesen Jahres unterstützt haben, damit er operiert werden kann, wurde nun operiert und ist zu unserem sehr großen Bedauern während seiner Operation verstorben. Die Mitarbeiter des Rehazentrums haben seine Familie in dieser schweren Zeit begleitet und waren behilflich bei allen Formalitäten und Vorbereitung der Beerdigung. Wir sind erschüttert und in Gedanken bei Richards   Read More ...

Gerade sind die auf Gooding gesammelten Prämien auf unserem Konto angekommen (23 Euro)!Wir bedanken uns herzlich bei allen, die beim Einkauf an uns gedacht haben. Falls ihr Gooding noch nicht nutzt, würden wir uns freuen, wenn ihr es beim nächsten Einkauf einmal ausprobiert. Hier könnt ihr unseren Verein direkt für die Unterstützung auswählen: https://einkaufen.gooding.de/biakoye-verein-zur-foerderung-von-menschen-mit-behinderung-in-ghana-e-v-53798

Diesen Monat konnten wir drei kleine Patienten des Rehazentrums unterstützen: Kojo, etwas über zwei Jahren, hat seit Geburt Hydrocephalus (Wasserkopf). Bei ihm soll ein Shunt eingesetzt werden, der das Wasser von den inneren Hirnkammern in die Bauchhöhle ableitet. Samuel ist ein Junge von eineinhalb Jahren mit Hydrocephalus und Spina Bifida. Auch er soll operiert werden. Richard ist vier Jahre alt und hat zu einer Zerebralparese einen ausgeprägten Nabelbruch. Dieser soll   Read More ...

Godfred konnte nach langer Wartezeit (gesponsert 2016) nun endlich operiert werden. Wir wünschen ihm Gute Besserung!

Auf Grund von von verschiedenen Vorkommnissen gab es einige Veränderungen im Bezug auf die Spendengelder, die wir 2016 und 2017 für einige Kinder an das Rehazentrum überwiesen haben: Dies betrifft: Fusiena, Sully, Gilbert (2016) und Theophilos, Kingsford, Samuel (2017) Theophilus (2017) ist leider an den Folgen seiner Erkrankung verstorben. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie. Die Familien von Fuseina, Sulley, Gilbert (2016) und Kingsford sowie Samuel (2017) zeigten leider   Read More ...