f

Herzlich Willkommen auf

der Homepage von Biakoye e.V.!

Biakoye e.V. fördert die Arbeit des Community Based Rehabilitation Project in Duakwa, Ghana. Dies ist ein Rehazentrum, das als Anlaufstelle für alle Menschen mit Behinderungen und ihren Familien aus den umliegenden Regionen dient. Es bietet unter anderem Beratung, Begleitung zu notwendigen Operationen, Physiotherapie, Ergotherapie und orthopädische Hilfsmittel an.

Biakoye e.V. unterstützt zum Einen regelmäßig Patienten des Rehazentrums durch die Übernahme von Krankenhauskosten. Eine umfassende Krankenversicherung gibt es in Ghana nicht – nahezu jede Untersuchung oder jede Operation kostet viel Geld. Zum anderen unterstützt Biakoye e.V. das Rehazentrum direkt, z.B. mit der teilweisen Übernahme von Gehältern der Mitarbeiter oder der Finanzierung des Kaufs von Materialien des orthopädischen Workshops.

Unsere Spenden der letzten 5 Jahre an das Community Based Rehabilitation Project finden Sie unter Erfolge!

mit einigen Impressionen des diesjährigen Standes auf dem Weihnachtsmarkt in Mannheim (22.12. – über 500 Euro eingenommen!!) sagen wir Danke für das vergangene Jahr! Ohne Ihre Unterstützung wäre unsere Zusammenarbeit mit dem Rehazentrum in Ghana nicht möglich. Darum wollen wir uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die durch Ihr Engagement oder Ihre Spende die Arbeit von Biakoye e.V. unterstützt haben!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sie haben es ja bereits schon ein paar Mal mitbekommen: In Ghana ist alles anders und nichts sicher… : Zwei, der fünf Kinder, für die wir gesammelt haben, werden leider doch nicht operiert: Princess Fall (Mißbildung der Schulter) bedarf weitere Abklärung und Comfort (O-Beine) wird erst nächstes Jahr im April operiert. Aber die drei anderen Kinder wurden alle bereits operiert:

  • Kwame, dem Junge mit dem Wasserkopf, wurde bereits im November ein Shunt eingesetzt. Er ist wieder zuhause bei seiner Familie Die OP-Kosten von insgesamt 1.100 Euro haben wir bereits bezahlt.
  • Precious, das 13 Jahre alte Mädchen mit zwei schweren Klumpfüßen wurde Anfang Dezember bereits an einem Fuß operiert. Die Operation des anderen Fußes soll erfolgen sobald sie sich vollständig erholt hat. Precious ist noch im Krankenhaus und erholt sich von ihrer Operation. Eine Anzahlung von 120 Euro auf die Operation hat Biakoye e.V. bereits geleistet, den Rest werden wir auch begleichen.
  • Nana, das 6 Jahre alte Mädchen mit einem Klumpfuß, wurde auch Anfang Dezember operiert. Auch sie ist aktuell noch im Krankenhaus und erholt sich von der Operation. Die Kosten der Operation werden wir begleichen.

Insgesamt haben Sie 2.050 Euro gespendet!! Tausend Dank für Ihr großes Herz und Ihren Einsatz! Aktuell warten wir noch auf die Krankenhaus-Rechnungen von Precious und Nana. Sollte etwas Geld übrig bleiben, werden wir es den nächsten Patienten zu Gute kommen lassen!

Seid Ihr auch schon am Überlegen, was Ihr Oma/Opa, Mama/Papa, Geschwister und Freunden zu Weihnachten schenken könntet? Wir schon, ja! Aber wir wollen auch fünf Patienten des Rehazentrums das Weihnachtsgeschenk ihres Lebens machen –> Ihre dringend benötigte Operation, deren Kosten, die Eltern der Kinder nicht oder nur teilweise aufbringen können, da sie gerade so genug Geld zum Leben haben:

  • Kwame, ein 9- Monate alter Junge mit einem Wasserkopf. Kwame wurde am 20.11. bereits operiert. Ihm wurde ein Shunt eingesetzt, der das überflüssige Wasser in den Bauchraum ableitet. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Er wird nach Hause entlassen, sobald wir die Krankenhauskosten (ca. 1.050 Euro) übernehmen können.
    –> Update 26.11.: Danke!!! Die 1.050 Euro für Kwames OP haben wir beisammen!! Das Geld ist unterwegs zum Rehazentrum, deren Mitarbeiter die Rechnung im Krankenhaus bezahlen werden. Kwame durfte das Krankenhaus bereits verlassen und ist unterwegs nach Hause.
  • Nana, ein 6 Jahre altes Mädchen mit einem Klumpfuß. Sie wurde vor drei Jahren bereits einmal operiert, benötigt jedoch noch eine zweite Operation, um besser gehen zu können.
    –> Update 16.12.: Nana wurde operiert und erholt sich gut von ihrer Operation.
  • Precious, ein 13 Jahre altes Mädchen mit zwei sehr stark ausgeprägtem Klumpfüßen. Es fällt ihr sehr schwer zu gehen (siehe Foto rechts)
    –> Update 27.11.: Precious wird am 28.11. operiert, eine Anzahlung haben wir bereits überwiesen.
  • Princess, ein 3 Jahre altes Mädchen mit einer Missbildung des Schulterblatts. Sie kann dadurch ihren linken Arm nur sehr eingeschränkt bewegen (siehe Fotos links).
    –> Update 16.12.: Princess Fall bedarf weitere Abklärung. Sie wurde vorerst nach Hause geschickt. die OP-Kosten benötigen wir vorerst nicht (Summe wurde von Gesamtsumme abgezogen!). Wir behalten sie weiter im Auge und schauen ob sie unsere Hilfe in Zukunft braucht!
  • Comfort, auch ein 3 Jahre altes Mädchen mit O-Beinen. Sie benötigt eine operative Korrektur, damit sich ihre Fehlstellung nicht verschlimmert und sie weiter mobil sein kann.
    –> Update 16.12.: In Ghana muss jede Familie im Krankenhaus selbst für den Patienten sorgen. Pflege und Verpflegung ist Aufgabe von Comforts Eltern. Sie haben es nicht geschafft, das notwendige Geld für die Verpflegung zusammen zu kommen. Die Operation von Nana ist daher auf April 2020 verschoben. Die Summe für ihre Op wurde von der Gesamtsumme abgezogen. Wir sammeln dann gerne im April für sie!

Alle OPs zusammen kosten ca. 2.300 Euro! Das schaffen wir doch bis Weihnachten! Wie immer: Jeder Euro zählt und lässt unser Barometer steigen! Spenden könnt Ihr hier oder per Überweisung an DE34 4306 0967 6012 8073 00.
(Für eine Spendenbescheinigung bitte Adresse im Verwendungszweck angeben!)

Tausend Dank schon mal an unsere treuen Dauerspender plus allen, die in den letzten beiden Monaten gespendet haben: Eure Spenden machen die ersten 600 Euro aus!

Das Geld bleibt bei uns auf dem Konto, bis zum Tag, an dem die Kinder tatsächlich zur Operation ins Krankenhaus gehen! Fragen gerne an mail@biakoye.de oder 0176 66893838 !

Collins konnte seinen hohen Blutzuckerspiegel mit Hilfe einer Ernährungsumstellung anpassen. So stand einer Operation nichts mehr im Wege. Anfang Oktober wurde ihm ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt. Im Moment befindet er sich noch im Krankenhaus. Er erholt sich von der Operation und beginnt nun langsam wieder zu gehen. Wir wünschen Collins von ganzem Herzen gute Besserung! Wir hoffen, dass er bald wieder nach Hause zu seiner Familie kann! Wir bleiben in Kontakt mit Collins und überlegen weiter ob und wie es Biakoye e. V. möglich ist ihn in seiner weiteren Genesung zu unterstützen!

Ende August ist Collins zu Voruntersuchungen zu seiner geplanten Kniegelenk-Operation für einige Tage ins Krankenhaus gegangen. Der Arzt dort schaute ihn noch einmal genauer an und machte auch ein Röntgenbild von Collins Hüfte. Es stellt sich leider heraus, dass auch seine Hüfte stark beschädigt ist. Daher soll Collins von unserem gesammelten Geld nun zunächst eine neues Hüftgelenk bekommen, da ohne eine funktionierende Hüfte ein funktionierendes Knie keinen Sinn macht. Wir hoffen diese Entscheidung ist im Sinne aller Spender. Wir müssen nun zunächst die Operation abwarten. Ob wir auch noch ein neues Kniegelenk (weitere 4.430 Euro) finanzieren können, wissen wir nicht… Wir waren sehr erschüttert über die Nachricht von Collins Hüfte. Wir wollen dennoch alles uns Mögliche tun, damit er wieder besser gehen und seine Familie versorgen kann.
Zusätzlich wurde bei Collins bei den Voruntersuchungen leider auch Diabetes festgestellt. Die Ärzte wollen ihn – wegen möglicher Komplikationen – erst operieren, wenn sein Blutzuckerspiegel gesenkt ist. Daher ist er nun vorerst wieder zuhause und versucht mit Hilfe einer angepassten Ernährungsweise den Blutzuckerspiegel zu senken. Sein nächster Termin im Krankenhaus ist Ende September. Unser gesammeltes Geld wurde im Krankenhaus einbezahlt.

Ältere Beiträge