Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Spenden an das
Community Based Rehabilitation Project (CRP) im Jahr 2017:

Dezember 2017: Weihnachtsfest

Am Ende jeden Jahres veranstaltet das Rehazentrum – wenn möglich – eine kleine Weihnachtsfeier für alle Patienten und ihre Familien. Wir finden diese Zusammenkunft sehr wertvoll, da die Familien hier Kraft tanken können, Wertschätzung für die Pflege ihres Kindes mit Behinderung erfahren und sie Kontakte zu anderen Betroffenen knüpfen können. Daher unterstützen wir dieses Jahr das Weihnachtsfest im Rehazentrum. 72 Patienten sind eingeladen, für diese und ihre Familien kommen wir jeweils für Trinken, Essen und ein kleines Nahrungsmittelpaket auf. (GHS 2.160)

In Duakwa, dem Ort in dem das Rehazentrum steht, unterhält es auch noch eine kleine Schule für bedürftige Kinder. Auch hier findet alljährlich eine Weihnachtsfeier statt. Dieses Jahr möchten wir auch diese unterstützen und den Schülern einen Lichtblick bescheren. Auch hier kommt Biakoye e.V. jeweils für Trinken, Essen und ein kleines Nahrungsmittelpaket auf (GHS 840)

–> GHS 3.000 (ca. 610 Euro)

 


August 2017: Studiengebühren für Isaac

Schon die letzten beiden Jahre haben wir Isaac, einen intelligenten jungen Mann mit einer Beinprothese, bei seinem Studium unterstützt. Er kommt nun ins dritte und letzte Jahr seines Fernstudiums Basic Education (Bachelor) an der Universität in Cape Coast, Ghana. Da es seiner Famile nicht möglich war, hat auch dieses Jahr Biakoye e.V. die Kosten seines Studiums übernommen. Wir wünschen Isaac einen guten Semesterstart und ein erfolgreiches letztes Jahr!!

–> Nachtrag Juli 2018: Isaac hat seinen dreijährigen Bachelorkurs mit Erfolg abgeschlossen. Ab September 2018 wird er seinen National Service absolvieren. Dies ist ein einjähriges Pflicht-Programm der ghanaischen Regierung für alle Uni-Absolventen. Isaac wird ein Jahr lang die Lehrkräfte an einer Grundschule in der Eastern Region Ghanas unterstützen.

–> GHS 2.500 (ca. 510 Euro)

August 2017: Digitalkamera

Das Community Based Rehabilitation Center hatte diesen Frühling eine Digitalkamera bei uns angefragt, um weiter ihre Arbeit dokumentieren zu können. Dank einer Spende hat sich eine gut erhaltene gebrauchte Digitalkamera auf den Weg gemacht. Nun ist sie endlich angekommen!! Das Rehazentrum sagt herzlichen Dank – und wir freuen uns über zahlreiche Fotos!

Ken, ein Mitarbeiter des Rehazentrums, empfängt die Kamera.

Juli und Oktober 2017: Bezahlung des Gehalts von zwei neuen Angestellten

Im Januar diesen Jahres wurde das Rehazentrum in Duakwa, Ghana erweitert: Das neue „CENTRE OF EXCELLENCE FOR CHILDREN WITH CEREBRAL PALSY AND OTHER CONDITIONS“ wurde feierlich eingeweiht. Hier gibt es endlich genug Platz für mehrere Therapieräume und vor allem dringend benötigte Physiotherapie-Geräte. Das neue Zentrum wurde im Radio und in der Zeitung stark beworben, so dass die Anzahl der Hilfesuchenden zugenommen hat. Daher war das Rehazentrum gezwungen neue Mitarbeiter einzustellen. Allerdings dauert der Prozess, bis die Gehälter der neuen Mitarbeiter von der Regierung übernommen wird, ein paar Monate. Bis dahin unterstützt Biakoye e.V. das Rehazentrum bei dieser zusätzlichen finanziellen Belastung:

  • B. Morkley ist Sozialarbeiterin und hat schon viel Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen: GHS 300 / Monat  (ca. 60 Euro)
  • M. Baidoo ist ein junger Buchhalter, der neu ins Berufsleben startet und das Rehazentrum-Team nun tatkräftig unterstützt: GHS 300 / Monat  (ca. 60 Euro)

Im Juli haben wir nun die erste Tranche unserer Unterstützung überwiesen: GHS 300 für die Gehälter von Mrs. Morkley und Mr. Baidoo jeweils für Juli, August und September 2017
–> GHS 1800 (ca. 370 Euro)

Im Oktober haben wir die zweite Tranche überwiesen: GHS 300 für die Gehälter von Mrs. Morkley und Mr. Baidoo jeweils für Oktober, November und Dezember 2017
–> GHS 1800 (ca. 370 Euro)


 Juli 2017: Bezahlung der Krankenhausrechnung von Richard

Richard, ein 16 Jahre alter Jugendlicher, hatte eine verformte Nase, die ihm sowohl sprechen als auch atmen sehr erschwert hat. Das Rehazentrum hat ihn beraten und ihn auf dem ganzen Weg hin zu der im Mai 2017 erfolgten plastischen Operation begleitet und teilweise finanziell unterstützt (Anzahlung der Operation). Doch Richards Familie, Kleinbauern, konnten bis jetzt noch nicht das fehlende Geld aufbringen, das sie dem Krankenhaus schuldig sind. Daher ist Richard seit einigen Wochen im Krankenhaus in der Hauptstadt in Gewahrsam genommen (gängiges Vorgehen, bis zu Begleichung der Rechnung). Wir haben das fehlende Geld nun überwiesen, so dass Richard entlassen wird und bald wieder seiner Ausbildung in seinem Ort nachgehen kann.

Richard vor der OperationRichards offene Krankenhausrechnung

Nachtrag: Richard konnte mit Hilfe unserer Spende seine Rechnungen am Korle-Bu Teaching Hospital in Accra begleichen und durfte das Krankenhaus verlassen. Er ist allen Spendern und dem Biakoye-Team sehr dankbar! Da seine Wunde noch nicht vollständig verheilt ist, trägt er noch einen Verband.

Richard hat seine Rechnung bezahlt und darf nach Hause gehen.
–> GHS 5.187 (1.110 Euro)


April 2017: Unterstützung von Hagah, Kingsford, Samuel und Thephilus

Im April 2017 war es uns möglich vier Patienten des Community Based Rehabilitation Center zu unterstützen:

Theophilus ist ein sieben Monate alter Junge, der unter einem Wasserkopf leidet. SeiTheophilusne Eltern konnten sich es bis jetzt noch nicht leisten für ihn medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Theophilus benötigt dringend eine Operation, bei der ihm ein Shunt eingesetzt wird, der das Wasser von den inneren Hirnkammern in die Bauchhöhle ableitet. Biakyoe e.V. unterstützt Theophilus und seine Familie mit der Übernahme der Kosten für MRT und Operation. –> GHS 3.780
–> Nachtrag August 2017: Theophilus steht leider auf der Warteliste für seine Operation. Wir sind bestürzt, dass selbst so ein dringender Fall in Ghana im Moment keine Chance auf sofortige Hilfe hat …
–> Nachtrag April 2018: Theophilus ist leider an den Folgen seiner Krankheit gestorben. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie.

KingsfKingsfordord ist zwei Jahre alt und kam mit einem missgebildeten Bein und Fuß auf die Welt. Seine Eltern sind Bauern mit insgesamt fünf Kindern. Biakoye e.V. unterstützt Kingsford und seine Familie durch die Übernahme der Kosten für Röntgen und Operation. –> GHS 2.120
–> Nachtrag August 2017: Auch Kingsford wartet im Moment leider noch auf seine Operation. Er ist vorgemerkt und steht auf der Warteliste. Im Rehazentrum erhält er Physiotherapie.

SamuelSamuel ist ein sieben Monate altes Baby, das mit zusammengewachsenen Fingern zur Welt kam. Seine Eltern haben große Schwierigkeiten mit der Behinderung ihres Kindes und sind froh im Rehazentrum eine Anlaufstelle gefunden zu haben. Biaykoye e.V unterstützt Samuel und seine Familie mit der Übernahme der Kosten für Voruntersuchungen und Operation. –> GHS 1.310
–> Nachtrag August 2017: Samuel steht leider noch auf der Warteliste für seine Operation.

-> Nachtrag April 2018: Die Eltern von Kingsford und Samuel zeigen leider mangelnde Unterstützung in Bezug auf die Vorbereitung der Operation und Einhaltung der notwendigen Termine. Für viele Familien ist es immer noch schwierig, die Behinderung ihrer Kinder anzuerkennen. Sie haben Angst und können sich derzeit nicht auf die Operationen einlassen. Die Eltern von Samuel haben sich deshalb gegen eine Operation entschieden. Mit den Familien der anderen Kinder sind die Mitarbeiter des Rehazentrums im engen Kontakt und hoffen, dass die Operation noch stattfinden. Da dass Geld für diese zwei Patienten nun schon lange im Safe liegt und leider durch die in Ghana herrschende Inflation weniger wird, wurde es nun für andere Kinder genutzt: Ama, Ajaruta, Blessing, Emanuella, Kofi (siehe Erfolge –> 2018). Die Mitarbeiter des Rehazentrums unterstützen weiter die Familie von Kingsford. Sie setzen alles daran, dass er in naher Zukunft operiert werden. Die Kosten übernimmt das Rehazentrum dann aus Ihrem eigenen Etat.

Hagah ist elf Jahre alt und wurde im Alter von zehn Jahren auf der kleinen Familienfarm von einer Schlange gebissen. Sie wurde von einem traditionellen Heiler behandelt, doch diese Behandlung zeigte keinen Erfolg: Sie hat seit dem Biss einen verformten Fuß, mit dem sie nicht gut laufen kann. Biakoye e.V. unterstützt Hagah und ihre Familie durch die Übernahme der Kosten für Röntgen und Operation.
–> Nachtrag August 2017: Hagah ist im Moment im Krankenhaus Korle-Bu in Accra und wartet dort auf ihre kurz bevorstehende OP!
–> Nachtrag Dezember 2017: Hagah wurde erfolgreich operiert. Nach zwei Monaten im Korle-Bu Krankenhaus in Accra wurde sie nun wieder nach Hause entlassen.

–> Insgesamt GHS 8.830 (2.097 Euro)

2017: Unterstützung des Gehalts des Physiotherapeuten

Auch Anfang 2017 haben wir das Community Based Rehabilitation Project durch die Übernahme eines Teils des Lohnes des Physiotherapeuten unterstützt. Herr Adahome ist seit 2016 am Rehazentrum angestellt und leistet dort gute Arbeit. Sein Gehalt beträgt GHS 800; Biakoye e.V. steuert GHS 600 pro Monat (ca. 130 Euro) bei, die restlichen GHS 200 trägt das Rehazentrum.

–> Ab Mai 2017 wird der Lohn des Physiotherapeuten des Rehazentrums von der Regierung übernommen. Wir sind sehr froh, dass die Arbeit von Herrn Adahome auch von staatlicher Seite geschätzt wird!

–> 03/2017:  GHS 600 jeweils für die Monate März und April 2017
                          –> GHS 1.200 (ca. 260 Euro)

Bitte beachten Sie: Der Kurs der ghanaischen Einheit Ghanaische Cedi (GHS) schwankt sehr,
die angegebenen Euro-Beträgen betreffen den Zeitpunkt der Überweisung.
Die angegeben Euro- und GHS-Beträge sind gerundet.